ZBB 2020, 355

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln 2199-1715 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2020 AufsätzeSebastian Omlor*

Lückenfüllung bei unwirksamen Zinsanpassungsklauseln

Die gegenwärtige Niedrigzinsphase hat der Lückenfüllung bei wegen Verstoßes gegen das AGB-Recht unwirksamen Zinsanpassungskauseln in Sparverträgen zu einer enormen Praxisbedeutung in rechtlicher wie wirtschaftlicher Hinsicht verholfen; diese zeigt sich nicht zuletzt in zwei Musterfeststellungsklagen, einer anstehenden Befassung des BGH und jüngst einer öffentlichen Intervention der BaFin. Der nachfolgende Beitrag beleuchtet daher am Beispiel des Sparkassen-Prämiensparens die bisherige BGH-Judikatur. Dabei wird ein Korrekturbedarf aufgezeigt, der gerade auch aus einem Fortschreiten der höchstrichterlichen Rechtsprechung in teleologisch verwandten Bereichen – konkret: Bearbeitungsentgelte bei Darlehensverträgen, Negativzinsen und Anpassung langfristiger Energieversorgungsverträge – folgt.

Inhaltsübersicht

  • I. Problemstellung
  • II. Grundlagen
    • 1. Rechtsfolgen unwirksamer Allgemeiner Geschäftsbedingungen
    • 2. Grund und Grenzen der ergänzenden Vertragsauslegung
      • 2.1 Grundlagen
      • 2.2 Besonderheiten im AGB-Massengeschäft
    • 3. Zinsanpassungsklauseln
      • 3.1 Arten
      • 3.2 Ziele von Zinsgleitklauseln
      • ZBB 2020, 356
      • 3.3 Wirksamkeit
        • 3.3.1 Preisklauselgesetz
        • 3.3.2 AGB-Kontrolle
    • 4. Negativzinsen im Passivgeschäft
      • 4.1 Rechtlicher Zinsbegriff
      • 4.2 Vertragstypologie
        • 4.2.1 Darlehensverträge
        • 4.2.2 Unregelmäßige Verwahrung
        • 4.2.3 Spareinlagen
      • 4.3 Auswirkungen auf bestehende Spareinlagen
  • III. Anpassungsparameter
    • 1. Bestimmung des Referenzzinssatzes
      • 1.1 Begriff
      • 1.2 Auswahl und Berechnung
        • 1.2.1 Langfristkomponenten
        • 1.2.2 Kurzfristkomponenten
        • 1.2.3 Mischverhältnis
    • 2. Anpassungsmodus
    • 3. Relativer oder absoluter Zinsabstand
      • 3.1 Ziel: Fortschreibung des subjektiven Äquivalenzverhältnisses
      • 3.2 Bedenken des XI. Zivilsenats gegen einen absoluten Zinsabstand
        • 3.2.1 Verhinderung von Negativzinsen
        • 3.2.2 Bewahrung der Vertragskonditionen
          • 3.2.2.1 Margenverlust in Niedrigzinsphasen
          • 3.2.2.2 Verschiebung der Äquivalenz in Hochzinsphasen
          • 3.2.2.3 Äquivalenz auch zu Gunsten des Kreditinstituts
          • 3.2.2.4 Benachteiligung von Bestands- gegenüber Neukunden
          • 3.2.2.5 Kohärenz mit der Rechtsprechung zu Bearbeitungsentgelten bei Darlehensverträgen
    • 4. Zeitliche Begrenzung
      • 4.1 BGH-Rechtsprechung zu Energieversorgungsverträgen
        • 4.1.1 Leitmotiv
        • 4.1.2 Kriterium: Langfristigkeit mit Massencharakter
        • 4.1.3 Kriterium: Versorgungssicherheit
        • 4.1.4 Kriterium: Rechtssicherheit durch Fristen
        • 4.1.5 Rechtsfolge
      • 4.2 Übertragbarkeit der BGH-Rechtsprechung auf Zinsanpassungsklauseln
        • 4.2.1 Rechtsgrundlage
        • 4.2.2 Kriterium: Langfristigkeit mit Massencharakter
        • 4.2.3 Kriterium: Versorgungssicherheit
        • 4.2.4 Kriterium: Rechtssicherheit durch Fristen
      • 4.3 Zwischenergebnis
  • IV. Zusammenfassung
*
*)
Prof. Dr. iur, LL.M. (NYU), LL.M. Eur., Direktor des Instituts für das Recht der Digitalisierung (Professur für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Bankrecht sowie Rechtsvergleichung) an der Philipps-Universität Marburg. Dem Beitrag liegt eine Anfrage aus der Praxis zugrunde.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell