ZBB 2013, 417

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2013 ZBB-ReportAndreas Horsch* / Jacob Kleinow** / Maximilian Traun***

Ökonomische Analyse von Konzepten einer Europäischen Ratingagentur

Während der Eurokrise war unter EU-Politikern parteiübergreifende Einigkeit darüber zu beobachten, dass US-amerikanische Ratingagenturen einen Großteil der Verantwortung für die sich verschlechternde finanzielle Lage in den EU-Krisenländern trugen, woraus insbesondere zwei Notwendigkeiten gefolgert wurden. Erstens: die Regulierung dieser Unternehmen, zweitens: die Etablierung eines europäischen Gegenstücks. Obgleich es entsprechende Initiativen für eine Europäische Ratingagentur (ERA) schon seit über drei Dekaden gibt, ist die Gründung dieser Institution bislang nicht erfolgt. Vor diesem Hintergrund erscheint prüfenswert, wodurch sich eine ERA gegenüber den etablierten Marktführern unterscheiden müsste, um unter den gegebenen Bedingungen als Institution ent- und fortbestehen zu können. Hierzu wird ein Anforderungskatalog erarbeitet und auf die jüngsten fünf ERA-Konzepte angewandt. Die Autoren kommen daraufhin u. a. zu dem Ergebnis, dass das traditionelle institutionelle Gefüge der Finanzmärkte zu ZBB 2013, 418einer Symbiose der Nachfrager und Abieter von Ratings geführt hat, die der Etablierung von (europäischen) Wettbewerbern weit mehr im Wege steht als mangelnder Unternehmergeist.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Europäische Ratingagenturen im weiteren Sinne
  • III. Forderungen an eine Europäische Ratingagentur
  • IV. Versuche zur Etablierung einer Europäischen Ratingagentur seit 2007
    • 1. Staatliche ERA
    • 2. ERA der Bankinstitutsgruppen
    • 3. ERA-Konzept der Unternehmensberatung Roland Berger
    • 4. INCRA-Modell
    • 5. EU-Ratingfonds
  • V. Europäische Ratingverordnung CRA III
  • VI. Fazit und Ausblick
*
*)
Universitätsprofessor, Dr. rer. oec., Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Investition und Finanzierung, Technische Universität Bergakademie Freiberg
**
**)
Dipl.-Kfm., wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Investition und Finanzierung, Technische Universität Bergakademie Freiberg
***
***)
B. Sc., Projektmitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Investition und Finanzierung, Technische Universität Bergakademie Freiberg

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell