ZBB 2006, 484

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2006 ZBB-ReportAlexander Fox*

Spielfilmfinanzierung mit Mezzanine-Kapital

Der Beitrag geht der Frage nach, ob Mezzanine-Kapital auch zur Finanzierung von Spielfilmen herangezogen werden kann. Dazu werden einleitend die finanzierungsrelevanten Besonderheiten von Spielfilmen analysiert, um darauf aufbauend die möglichen Einsatzbereiche und geeigneten mezzaninen Finanzierungsinstrumente zu bestimmen. Die Ausführungen zeigen, dass sich diese vor allem für die Spitzenfinanzierung eignen und hierbei – je nach Interessenlage der Produzenten – vor allem stille Beteiligungen und partiarische Darlehen von Bedeutung sind.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Finanzierungsrelevante Besonderheiten von Kinospielfilmen
    • 1. Schwierige Prognose des Spielfilmerfolges
    • 2. Spielfilmproduktion als Unikatfertigung
    • 3. Potentielle Nutzungsdauer relativ lang
    • 4. Ungleichmäßige Ein- und Auszahlungen
    • 5. Risiken bei Spielfilmproduktionen
    • 6. Nachgelagerte Erlösgenerierung
  • III. Mezzanine-Kapital zur Finanzierung von Kinospielfilmen
    • 1. Grundlagen mezzaniner Finanzierung
    • 2. Einsatzbereiche von Mezzanine-Kapital im Rahmen der Spielfilmfinanzierung
      • 2.1 Mezzanine-Kapital als Finanzierungsbaustein im Budget
      • 2.2 Mezzanine-Kapital für die Zwischenfinanzierung
      • 2.3 Mezzanine-Kapital für die Spitzenfinanzierung
    • 3. Die Wahl der geeigneten Rechtsform
    • 4. Der Einsatz mezzaniner Finanzierungsinstrumente bei der Spitzenfinanzierung von Spielfilmproduktionen
      • 4.1 Allgemeine Anforderungen
      • 4.2 Genussrechte
        • 4.2.1 Spielfilmspezifische Ausgestaltung
        • 4.2.2 Einschätzung
      • 4.3 Nachrangige Darlehen
        • 4.3.1 Spielfilmspezifische Ausgestaltung
        • 4.3.2 Einschätzung
      • 4.4 Partiarische Darlehen
        • 4.4.1 Spielfilmspezifische Ausgestaltung
        • 4.4.2 Einschätzung
      • 4.5 Stille Beteiligungen
        • 4.5.1 Grundlegendes
        • 4.5.2 Spielfilmspezifische Ausgestaltung einer typisch stillen Beteiligung
        • 4.5.3 Spielfilmspezifische Ausgestaltung einer atypisch stillen Beteiligung
        • 4.5.4 Einschätzung
  • IV. Fazit
*
*)
Dipl.-Kfm., Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Ilmenau

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2023 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell