ZBB 2018, 269

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 2199-1715 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2018 AufsätzeRobert Freitag*

Negativzinsen im Einlagengeschäft

Anmerkungen zu den Urteilen des LG Tübingen v. 26. 1. 2018 – 4 O 187/17, ZBB 2018, 334 und v. 25. 5. 2018 – 4 O 225/17, ZBB, 2018, 332 sowie v. 29. 6. 2018 – 4 O 220/17

Veranlasst durch die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank gehen Geschäftsbanken im Eurogebiet zunehmend dazu über, Unternehmen und Verbrauchern Zahlungspflichten für die Entgegennahme von Anlagegeldern in Rechnung zu stellen. Das LG Tübingen hatte im Jahr 2018 als erstes deutsches Gericht gleich in drei unterschiedlichen Verfahren über die zivilrechtliche Zulässigkeit der Einführung von Negativzinsen im Einlagengeschäft mit Verbrauchern nach deutschem Recht zu urteilen. Diese ersten Judikate zu der Thematik sind Anlass, grundlegende Aspekte der Thematik noch einmal vertieft zu beleuchten.

Inhaltsübersicht

  • I. Einführung
  • II. Geldpolitische und geldrechtliche Vorüberlegungen zu Negativzinsen im Einlagengeschäft
    • 1. Geldpolitische Hintergründe
    • 2. (Zivil-)Rechtliche Implikationen (allgemeine Überlegungen)
  • III. Die (Negativ-)Zinsurteile des LG Tübingen im Überblick
    • 1. Negativzinsen bei Tages-, Termin- und Festgeldern
    • 2. Negativverzinsung von Guthaben auf Girokonten
    • 3. Negativzinsen und Riester-Sparverträge
  • IV. Zivilrechtliche Überlegungen zu Negativzinsen im Einlagengeschäft
    • 1. Einführung
    • 2. Einlagengeschäft als unregelmäßige Verwahrung
    • 3. Negativzinsen und Verwahrungsrecht
      • 3.1 Zinsbegriff des allgemeinen Zivil- und Darlehensrechts
      • 3.2 Keine Korrektur des Zinsbegriffs aufgrund der Eigenheiten des Einlagengeschäfts
      • 3.3 Irrelevanz der geldpolitischen und geldrechtlichen Maßnahmen der EZB
    • 4. Zwischenfazit
  • V. Implikationen des Befunds – Enforcement des Negativzinsverbots im Bestandsgeschäft durch AGB-Recht?
  • VI. Conclusio
*
*)
Dr. iur. Maître en droit, Universitätsprofessor, Erlangen-Nürnberg

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2018 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell