ZBB 2010, 363

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2010 AufsätzeJan Sorge*

Mitglieder von Sharia Boards als Schattendirektoren

Islamic Banking ist zurzeit in aller Munde und erlangt zunehmende Bedeutung auch für den deutschen Markt. Eine besondere Stellung nehmen hierbei sog. Sharia Boards ein, die bei nahezu jeder etablierten islamischen Bank die Einhaltung der Vorgaben des islamischen Rechts überwachen. Der Beitrag zeigt aufsichtsrechtliche und gesellschaftsrechtliche Grenzen bei der Implementierung von Sharia Boards nach deutschem Recht, die sich vor allem im Hinblick auf das Verhältnis des Sharia Boards zur Geschäftsleitung des Kreditinstituts ergeben.

Inhaltsübersicht

  • I. Fragestellung
    • 1. Grundlagen des Islamic Banking
    • 2. Die zentrale Rolle von Sharia Boards
  • II. Grundsatz der Alleinverantwortlichkeit der Geschäftsleitung
    • 1. Erlaubnispflichtigkeit der Geschäftstätigkeit islamischer Banken
    • 2. Verstoß gegen den Grundsatz der Alleinverantwortlichkeit der Geschäftsleitung
      • 2.1 Formelle Bindungswirkung
      • 2.2 Rein faktische Bindungswirkung
    • 3. Vermeidungsstrategien
  • III. Haftung der Mitglieder von Sharia Boards als Schattendirektoren
    • 1. Begriffsbildung und anwendbare Haftungstatbestände
    • 2. Konkretisierung der Haftungsvoraussetzungen
    • 3. Vermeidungsstrategien
  • IV. Ergebnis
*
*)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Unternehmens- und Kapitalmarktrecht der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Lehrstuhl Prof. Dr. Matthias Casper). Dieser Beitrag ist im Rahmen der Tätigkeit für das Projekt „Religiös motivierte Geldanlage: Vom Zinsverbot bis zum Islamic Finance“ des Exzellenzclusters (212) „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und Moderne“ entstanden.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell