ZBB 2001, 388

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2001 ZBB-ReportHeribert Hirte* / Tobias A. Heinrich**

Entwicklungen im Europäischen Bankrecht – Eine Bestandsaufnahme

Die Entwicklungen auf dem Gebiet des Europäischen Bankrechts haben bis heute zu einer weitreichenden Harmonisierung der Regelungsmaterie und einer Koordinierung der Aufsichtstätigkeit europäischer Bankaufsichtsbehörden geführt. Der Beitrag zeichnet die Entwicklungslinien dieses Prozesses für den Bereich des Europäischen Bankaufsichtsrechts nach und stellt sie den aktuellen Regelungsvorhaben, wie sie zuletzt durch den Aktionsplan für Finanzdienstleistungen Ausdruck gefunden haben, gegenüber. Die Betrachtung zeigt, dass die Regelungsbemühungen keinesfalls zum Abschluss gekommen sind. Wesentliche Herausforderungen für die Zukunft ergeben sich aus den aktuellen Vorschlägen des Baseler Bankenausschusses zur Überarbeitung des Eigenkapitalrahmens und dem Ziel einer verstärkten Koordinierung der Bankenaufsicht auf Gemeinschaftsebene.

Inhaltsübersicht

  • I. Überblick
  • II. Ausgangspunkte der Harmonisierung im Europäischen Bankrecht
    • 1. Rechtsgrundlagen und Instrumente
    • 2. Strukturelle Änderungen der Kapitalmärkte und ihr Einfluss auf das europäische Bankrecht
    • 3. Entwicklungen auf internationaler Ebene
  • III. Einzelne Koordinierungsschritte
    • 1. Anfänge bankrechtlicher Koordinierung auf Gemeinschaftsebene
    • 2. Zwischenschritte
    • 3. Neuanfang und Durchbruch
      • 3.1 Die Zweite Bankrechtskoordinierungsrichtlinie und die Harmonisierung der Eigenmittel- und Solvabilitätsbestimmungen
      • 3.2 Weitere Initiativen
    • 4. Harmonisierung bank- und wertpapieraufsichtsrechtlicher Vorschriften
    • 5. Systeme der Einlagensicherung
    • 6. Nachfolgende bank- und wertpapieraufsichtsrechtliche Maßnahmen
      • 6.1 BCCI-Folgerichtlinie
      • 6.2 Bankaufsichtsrechtliches Änderungspaket
      • 6.3 Richtlinie über die Aufnahme und Ausübung der Tätigkeit der Kreditinstitute
      • 6.4 Richtlinie über die Sanierung und Liquidation von Kreditinstituten
      • 6.5 Richtlinie über die Zulassung von Wertpapieren zur amtlichen Börsennotierung und die hinsichtlich dieser Wertpapiere zu veröffentlichenden Informationen („Prospektrichtlinie“)
  • IV. Verbleibende Regelungsvorhaben
    • 1. Vorschlag für eine Richtlinie über Aufsichtsvorschriften für Finanzkonglomerate
    • 2. Überarbeitung der Eigenkapitalvorschriften für Kreditinstitute und Wertpapierdienstleistungsunternehmen
    • 3. Weitere Maßnahmen
  • V. Bewertung der bisherigen Regelungsmaßnahmen und Ausblick
*
*)
Dr. jur., LL.M. (Berkeley), Universitätsprofessor an der Universität Hamburg.
**
**)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hamburg.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell