ZBB 2001, 317

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2001 AufsätzeEkkehard Wenger* / Christoph Kaserer** / Renate Hecker***

Konzernbildung und Ausschluss von Minderheiten im neuen Übernahmerecht: Eine verpasste Chance für einen marktorientierten Minderheitenschutz

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zum neuen Übernahmerecht sieht erstmals explizite Regelungen für die Abgabe von Übernahmeangeboten an börsennotierten Gesellschaften und für den zwangsweisen Ausschluss von Minderheiten vor. Dieser Beitrag analysiert diese Vorschläge aus einer ökonomischen und rechtstatsächlichen Perspektive. Er kommt zu dem Ergebnis, dass die vorgeschlagene Regelung des Ausschlussrechts einen marktorientierten und effizienten Minderheitenschutz nicht gewährleisten kann.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Einordnung der Problemstellung in das deutsche Übernahmerecht
  • III. Die Effizienzwirkungen einer Übernahmeregulierung
    • 1. Die Übernahmeregelung im engeren Sinne und die Finanzierungskraft des Kapitalmarktes
    • 2. Die ökonomische Wirkung des Ausschlussrechts
  • IV. Empirische Erfahrungen mit Ausschlussregelungen
    • 1. Erfahrungen in den USA
    • 2. Erfahrungen in Deutschland
      • 2.1 Der Abschluss von Unternehmensverträgen
      • 2.2 Verschmelzung und Eingliederung
      • 2.3 Die übertragende Auflösung
      • 2.4 Der Beitrag des Spruchstellenverfahrens zum Minderheitenschutz
  • V. Die geplante Ausschlussregel nach neuem Recht: Eine Fehlkonstruktion
  • Anhang: Übersicht der untersuchten Unternehmensverträge
*
*)
Dr. rer. pol., Universitätsprofessor an der Universität Würzburg.
**
**)
Dr. rer. pol., Universitätsprofessor an der Universität Freiburg (Schweiz).
***
***)
Dr. rer. pol., Universitätsprofessorin an der Universität Tübingen.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell