ZBB 2011, 274

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2011 AufsätzePeggy Steffen*

Rechtmäßigkeit der Sonderzahlungen zur Finanzierung des Entschädigungsfalls „Phoenix“

Die Frage der Rechtmäßigkeit der Erhebung von Sonderzahlungen stellen sich die der EdW zugeordneten Institute, die seit letztem Jahr zusätzlich zum Jahresbeitrag voraussichtlich bis 2020 jährlich Sonderzahlungen leisten sollen. Die Verfasserin untersucht diese Frage anhand der seit 2009 geltenden Neuregelungen des Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetzes (EAEG) und der verfassungsrechtlichen Grundsätze zur Erhebung von Sonderabgaben.

Inhaltsverzeichnis

  • I. Einleitung
  • II. Die Notwendigkeit zur Erhebung von Sonderzahlungen
    • 1. Die gesetzliche Ausgangslage
    • 2. Die tatsächliche Ausgangslage
  • III. Rechtsgrundlage
    • 1. Erste Kreditaufnahme im Dezember 2008
    • 2. Zweite Kreditaufnahme im April 2011
  • IV. Verfassungsmäßigkeit der gesetzlichen Regelung
    • 1. Verstoß gegen Grundsätze der Finanzverfassung
      • 1.1 Sonderabgabe mit Finanzierungszweck
      • 1.2 Institutsgruppen nach dem EAEG
      • 1.3 EdW als homogene Gruppe
      • 1.4 Ungleichgewichtige Belastungen
        • 1.4.1 Unterschiedliche Beitragserhebung
        • 1.4.2 Unverhältnismäßige Kostenbelastungen der EdW-Institute
        • 1.4.3 Zuschlagsregelungen
      • 1.5 Keine Rechtfertigung
        • 1.5.1 Keine Rechtfertigung aus § 4 Abs. 2 Satz 2 EAEG
        • 1.5.2 Keine Rechtfertigung durch Ausgleichsmechanismen
    • 2. Verletzung der Berufs- und Gewerbefreiheit (Art. 12 Abs. 1 GG)
    • 3. Verletzung des Gleichheitssatzes
      • 3.1 Ungleichgewichtige Belastungen zwischen EdW-, EdB- und EdÖ-Instituten
      • 3.2 Keine Wahrung der Belastungsgleichheit innerhalb der EdW-Institute
  • V. Zusammenfassung
*
*)
Rechtsanwältin, Abteilungsdirektorin beim Bundesverband Investment (BVI) und Asset Management e. V., Frankfurt/M.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell