ZBB 2005, 237

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2005 AufsätzeJochen Drukarczyk* / Gerhard Ebinger** / Andreas Schüler***

Zur Vorteilhaftigkeit entgeltsubstituierender Direktzusagen aus Arbeitnehmer- und Anteilseignersicht

Der Gesetzgeber gestattet die Umwandlung von Entgelt in künftige Altersversorgungsleistungen. Gegenstand dieses Beitrags ist die Frage, wie Entgeltumwandlungen, die in eine Direktzusage eingekleidet werden, aus Arbeitnehmer- und Arbeitgeber-(Eigentümer-)Sicht einzuschätzen sind. Sozialversicherungsbeiträge, Unternehmens- und Einkommensteuern sowie Alternativrenditen werden beachtet. Geprüft wird, wie verschiedene Annahmen über die Verwendung von durch Entgeltumwandlung auf Unternehmensebene verfügbar gemachten Mittel die Vorteilhaftigkeit aus Arbeitnehmer- und Anteilseignersicht beeinflussen. Es zeigt sich, dass sich breite Einigungsbereiche auftun, weshalb die Chancen auf für beide Seiten vorteilhafte Arrangements groß sind.

Inhaltsübersicht

  • I. Problemstellung
  • II. Vorteilhaftigkeit einer lohnsubstituierenden Direktzusage aus Arbeitnehmersicht
    • 1. Einleitung
    • 2. Weiteres Vorgehen
    • 3. Auswirkungen der Besteuerung des Arbeitnehmers
    • 4. Auswirkungen der Beiträge zu den Sozialversicherungen
    • 5. Modellrechnungen
      • 5.1 Ohne Beiträge zu den Sozialversicherungen
      • 5.2 Unter Beachtung von Beiträgen zu den Sozialversicherungen
  • III. Vorteilhaftigkeit aus Sicht der Anteilseigner
    • 1. Vorbemerkungen
    • 2. Überprüfung der Vorteilhaftigkeit bei alternativen Verwendungsannahmen
      • 2.1 Erweiterung des Investitionsprogramms
      • 2.2 Ablösung von Fremdkapital
      • 2.3 Ablösung von Eigenkapital
  • IV. Ergebnisse
Anhang 1: Herleitung der komplexitätsreduzierenden Faktoren w, y, z
Anhang 2: Ausschüttungsdifferenzen bei kritischen Substitutionsquoten aus Eigentümersicht
Anhang 3: Erläuterungen
*
*)
Dr. rer. pol. Dr. h. c., Universitätsprofessor an der Universität Regensburg
**
**)
Dr. rer. pol., München
***
***)
Dr. rer. pol., Universitätsprofessor an der Universität der Bundeswehr München

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell