ZBB 2020, 178

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln 2199-1715 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2020 AufsätzeOliver Kruse* / Jens Winter**

Produkt- und Beratungsanforderungen nachhaltiger Geldanlagen – Im Spannungsfeld zwischen Anlegerschutz und Praktikabilität

Zur Erreichung der EU-Klima- und Energieziele bis zum Jahre 2030 hat die Europäische Kommission im Jahre 2018 einen Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums in der EU vorgelegt. Die EU-Kommission geht davon aus, dass die dafür jährlich notwendigen Mittel i. H. v. 180 Mrd. pro Jahr nicht nur von öffentlichen, sondern auch von privaten Investoren aufzubringen sind. Der Aktionsplan sieht deshalb vor, dass künftig ESG-Präferenzen in der Finanzberatung bei Privatanlegern mit Hilfe eines Klassifizierungssystem für nachhaltige Tätigkeiten – die sog. EU-Taxonomie – zu berücksichtigen sind. Der Beitrag ermittelt den aktuellen Diskussionsstand durch Einbeziehung von Experten. Aufbauend darauf werden Anforderungen und Handlungsempfehlungen für ein regulatorisches Umsetzungskonzept entwickelt.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
    • 1. Ausgangssituation
    • 2. Ziel der Studie
    • 3. Prämissen und Fokus
    • 4. Aktueller Stand auf EU- und ESMA-Ebene
    • 5. Gang der Untersuchung
  • II. Design der Studie
  • III. Aussagen und Einschätzungen der Experten
    • 1. Beurteilung des einheitlichen Klassifikationssystems für nachhaltige Tätigkeiten („EU-Taxonomie“)
    • 2. Einschätzungen zur obligatorischen Einbeziehung von Nachhaltigkeitspräferenzen in die Finanzberatung
    • 3. Anforderungen, die bei der Integration von ESG-Präferenzen in den Konzeptions- und Beratungsprozess beachtet werden sollten
    • 4. Überlegungen zur Einbeziehung von ESG-Präferenzen in die Zielmarktbestimmung und die Geeignetheitsprüfung
    • 5. Prognosen zum nachhaltigen Produktangebot
    • 6. Erwartete Auswirkungen der obligatorischen nachhaltigen Anlageberatung auf Privatkunden und Finanzdienstleister
      • 6.1 Auswirkungen für Privatkunden
      • 6.2 Auswirkungen für Finanzdienstleister
  • IV. Schlussfolgerungen für ein regulatorisches Umsetzungskonzept
    • 1. Anforderungen
    • 2. Handlungsempfehlungen
  • V. Fazit
*
*)
Prof. Dr. Oliver Kruse, Hochschule der Deutschen Bundesbank, Hachenburg
**
**)
Jens Winter, Deutsche Bundesbank, Stuttgart
Die Verfasser und Experten geben ihre persönliche Auffassung wieder, die nicht unbedingt mit denjenigen Organisationen übereinstimmen müssen, für die sie tätig sind. Die Verfasser danken allen Experten sowie Prof. Dr. Andreas Höfer, Finn Strickert und Christof Wolf für die kritische Diskussion.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell