ZBB 2017, 145

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 2199-1715 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2017 AufsätzeTim Florstedt*

Lehren aus dem Zusammenbruch des Marktes für sog. Mittelstandsanleihen

Der Beitrag stellt den Aufstieg und Fall des deutschen Marktes für sog. Mittelstandsanleihen zwischen 2010 und 2014 dar und unternimmt es, nach einem Anpassungsbedarf des geltenden Rechts zu fragen. Nach Ansicht der Bundesregierung gibt es einen solchen Bedarf nicht. Der Beitrag bezieht zu dieser Aussage kritisch Stellung und weist auf eine bislang unzureichende Problemanalyse und eine Reihe wichtiger Folgefragen hin.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
    • 1. Der Markt für Mittelstandsanleihen: ein Überblick
    • 2. Zum Stand der Aufarbeitung
    • 3. Die Beurteilung der Bundesregierung
    • 4. Gegenstand des Beitrags
  • II. Zu den „Problemen bei der Mittelstandsanleihe“
    • 1. Der Marktzutritt
      • 1.1 Problemaufriss
        • 1.1.1 Zeitnahe Insolvenzen
        • 1.1.2 Marktversagen
        • 1.1.3 Das „Mittelstandsnarrativ“
        • 1.1.4 Zwischenfazit
      • 1.2 Ursachen
        • 1.2.1 Börsen
        • 1.2.2 Ratingagenturen
        • 1.2.3 Die Rolle anderer Emissionsbegleiter
      • 1.3 Bewertung
        • 1.3.1 Erhöhte Zugangsbedingungen
        • ZBB 2017, 146
        • 1.3.2 Wiederholungsgefahr
    • 2. Die Produktqualität
      • 2.1 Problemaufriss
        • 2.1.1 Struktureller Nachrang
        • 2.1.2 Nebenbestimmungen (Covenants)
        • 2.1.3 Sicherheiten
        • 2.1.4 Verwässerungsschutzklauseln
        • 2.1.5 Durchsetzung der Anlegerrechte
        • 2.1.6 Asymmetrische Risikoverteilung
      • 2.2 Ursachen
      • 2.3 Bewertung
    • 3. Die Restrukturierung
      • 3.1 Problemaufriss
      • 3.2 Ursachen
        • 3.2.1 Vorinsolvenz
        • 3.2.2 Insolvenzplanverfahren
      • 3.3 Bewertung
  • III. Ausgewählte Reformfragen
    • 1. Mehr (Privat-)Platzierungen durch Standardisierung?
    • 2. Durchsetzung der Anlegerrechte: vom gemeinsamen Vertreter zum „supertrustee“?
      • 2.1 Rechtsvergleichende Bemerkungen
      • 2.2 Vom „supertrustee“ zum „nordic trustee“
      • 2.3 Fazit
    • 3. Vorinsolvenzrecht für Anleihen oder weitere Reform des SchVG?
      • 3.1 Weitere Reform des SchVG?
      • 3.2 Vorinsolvenzrecht
      • 3.3 Fazit
    • 4. Die Rolle der Aufsicht
    • 5. Mehr Ratings?
    • 6. Prospektfragen und Kapitalmarkttransparenz
      • 6.1 Prospektinhalt
      • 6.2 Offenlegungspflichten
      • 6.3 Keine Sekundärmarkthaftung?
  • IV. Ausblick
*
*)
Dr. iur., Professor, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Bankrecht an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden. Der Autor dankt Philipp von Randow herzlich für zahlreiche Hinweise und Anregungen.
Der Beitrag ist Theodor Baums zu seinem 70. Geburtstag gewidmet.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2017 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell