ZBB 2013, 187

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2013 ZBB-ReportKarsten Paetzmann*

Kapitalplanungsprozesse mit Prudential Filtern: Vierte MaRisk-Novelle, Basel III und IFRS 9

Die Vorgabe der Vierten MaRisk-Novelle, einen mehrjährigen Kapitalplanungsprozess seit Januar 2013 sicherzustellen, kommt zu einer Zeit, zu der Basel III kurz vor der Einführung und damit die neuen Prudential Filter der CRR kurz vor der Umsetzung stehen. Weil IAS 39 abgelöst werden soll, jedoch der genaue Zeitpunkt des Inkrafttretens von IFRS 9 noch unklar ist, liegen für eine mehrjährige Kapitalplanung derzeit keine verlässlichen Parameter vor. Wie auch für die Ermittlung des internen Kapitalbedarfs im Sinne der Risikotragfähigkeitsrechnung hat die BaFin davon abgesehen, Methodiken detailliert festzulegen. Für die Planung des regulatorischen Kapitals gibt dieser Beitrag einen Überblick über die zukünftigen Prudential Filter nach CRR, die gemeinsam mit den weiteren Änderungen von Basel III (insb. Risikogewichte, Kapitalabzüge und Mindestquoten) im Planungszeitraum anzuwenden sind.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Mehrjähriger Kapitalplanungsprozess nach der Vierten MaRisk-Novelle
  • III. Ermittlung des regulatorischen Kapitals aus dem Konzernabschluss: Status quo und CRD IV
  • IV. Korrekturen des IFRS-Eigenkapitals durch Prudential Filter nach den bisherigen Regelungen der KonÜV
    • 1. Grundsätzliche Wirkung der Prudential Filter und Überblick
    • 2. Available for Sale Finanzinstrumente (§ 2 KonÜV)
    • 3. Grundstücke und Gebäude (§ 3 KonÜV)
    • 4. Held to Maturity Finanzinstrumente (§ 4 KonÜV)
    • 5. Cash Flow Hedges (§ 5 KonÜV)
    • 6. Fair-Value-Option (§ 6 KonÜV)
  • V. Zukünftige Prudential Filter nach CRR im Vergleich
    • 1. Verbriefte Aktiva (Art. 29 CRR)
    • 2. Cash Flow Hedge (Art. 30 Abs. 1 Buchst. a CRR)
    • 3. Bewertungseffekte aus Änderungen der eigenen Bonität (Art. 30 Abs. 1 Buchst. b und c CRR)
    • 4. Zusätzliche Wertberichtigungen (Art. 31 CRR)
    • 5. Weitere Fair-Value-Anpassungen von Finanzinstrumenten (Art. 32 CRR)
  • VI. Implikationen für Kapitalplanungsprozesse nach MaRisk vor dem Hintegrund von CRR/CRD IV
    • 1. Prudential Filter nach Basel III und Einführung von IFRS 9
    • 2. Folgerungen für das Vorgehen bei der mehrjährigen Kapitalplanung und -steuerung
      • 2.1 Integriertes Modell der Kapitalplanung und -steuerung
      • 2.2 Planung der risikogewichteten Aktiva
      • 2.3 Planung des anrechenbaren regulatorischen Eigenkapitals
  • VII. Zusammenfassung
*
*)
Prof. Dr. rer. pol., BDO AG, Hamburg

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell