ZBB 2012, 194

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2012 AufsätzeJohannes Wigand*

Kollektiver Rechtsschutz auf dem Gebiet des Kapitalmarktrechts – Regierungsentwurf zur Reform des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes (KapMuG)

Überarbeitung und Reformierung des Musterverfahrens nach dem KapMuG gehen nunmehr in die entscheidende Phase. Nachdem zunächst das Bundesjustizministerium einen Referentenentwurf mit zahlreichen Änderungsvorschlägen erarbeitet hatte, ist auf dieser Grundlage vor Jahreswechsel ein Regierungsentwurf zur Reform des KapMuG beschlossen worden. Der Beitrag konzentriert sich auf die wesentlichen Reformvorschläge und zeigt im Wege einer kommentierenden Stellungnahme auf, in welcher Form sie Eingang in das Gesetzgebungsverfahren gefunden haben. Abschließend werden ein weitergehender Reformbedarf für eine erleichterte Verfahrensteilnahme diskutiert und Anregungen für eine grundlegende konzeptionelle Änderung des Musterverfahrens dargestellt.

Inhaltsübersicht

  • I. Einführung
  • II. Der Regierungsentwurf zur Reform des KapMuG
    • 1. Anwendungsbereich
      • 1.1 Der präziser gefasste § 1 Abs. 1 KapMuG
      • 1.2 Begründungsansatz der Bundesregierung
    • 2. Verfahren zur Entscheidung über die Zulässigkeit und Bekanntmachung der Musterverfahrensanträge
    • 3. Vorlageverfahren
      • 3.1 Überarbeitung von Struktur und Wortlaut, Fristverlängerung und reduzierte Inhaltsvorgaben zur Bekanntmachung
      • 3.2 Rechtsschutzverkürzung
    • 4. Aussetzungsverfahren
      • 4.1 Reformvorschläge des BMJ
      • 4.2 Festhalten an den bisherigen Aussetzungsvoraussetzungen und Rechtsschutzerweiterung
      • 4.3 „Flucht vor dem Musterverfahren“ durch erleichterte Klagerücknahme
    • 5. Kollektivvergleich im Musterverfahren
      • 5.1 Vereinfachter Vergleichsabschluss mit beabsichtigter Breitenwirkung
      • 5.2 Rechtliche Stellung und Legitimation des Musterklägers
      • 5.3 Vergleichsgegenstand und Wirkungen des Gerichtsbeschlusses
      • 5.4 Prüfungsmaßstab und Ausgestaltung des Rechtsschutzes
    • 6. Rechtsbeschwerdeverfahren
  • III. Potentieller Reformbedarf
    • 1. Erleichterter Zugang zum Musterverfahren
      • 1.1 Hintergrund und rechtspolitische Bedenken
      • 1.2 Offene Fragen zur Verfahrensgestaltung und Gefahren einer „einfachen Teilnahme“
      • 1.3 Dogmatische Bedenken
    • 2. Konzeptionelle Änderung des Musterverfahrens
  • IV. Schlussbetrachtung
*
*)
Rechtsanwalt, RechtsAnwälte&Notare Dr. Ebner & Kollegen, Darmstadt.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell