ZBB 2010, 241

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2010 AufsätzeSven Kronenberg*

Gedeckte Wertpapiere in Deutschland – Erscheinungsformen und ökonomische Analyse

Als in Deutschland empirisch besonders relevante Erscheinungsformen gedeckter Wertpapiere werden in der Literatur einerseits Pfandbriefe und andererseits Asset Backed Securities (ABS) genannt. In dieser Arbeit werden beide Varianten nach einer Systematisierung gedeckter Wertpapiere kurz vorgestellt. Dabei zeigt sich, dass es sich bei Pfandbriefen um staatlich normierte Fremdfinanzierungskontrakte handelt, ABS sind im Gegensatz dazu das Ergebnis individueller Vertragsgestaltungen. Aufbauend auf dem Zielsystem (Vermögensbarwertmaximierung, Unsicherheit und Liquidität) der beteiligten Akteure kann im Anschluss in der neuen Finanzierungstheorie gezeigt werden, dass Aussagen zur relativen Vorteilhaftigkeit zwischen Pfandbriefen und ABS nicht möglich sind.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Abgrenzung grundlegender Begriffe zu gedeckten Wertpapieren
  • III. Erscheinungsformen gedeckter Wertpapiere in Deutschland
    • 1. Entwicklung von Systematisierungskriterien für gedeckte Wertpapiere
    • 2. Pfandbriefe
      • 2.1 Definition von Pfandbrief und von Pfandbrief-Finanzierung
      • 2.2 Darstellung einer Pfandbrief-Finanzierung anhand des Grundmodells von Fehr (1995)
    • 3. Asset Backed Securities
      • 3.1 Definition von ABS und von ABS-Finanzierung
      • 3.2 Darstellung einer ABS-Finanzierung anhand des Grundmodells von Paul (1991)
  • IV. Ökonomische Analyse gedeckter Wertpapiere in der neuen Finanzierungstheorie auf unvollkommenen Finanzmärkten
    • 1. Zielsystem der Akteure als Bezugsrahmen der Analyse
    • 2. Ökonomische Analyse hinsichtlich der Liquidität
    • 3. Ökonomische Analyse hinsichtlich der Vermögensbarwertmaximierung
    • 4. Ökonomische Analyse hinsichtlich der Unsicherheit
      • 4.1 Systematisierung der Gläubigerrisiken
      • 4.2 Begrenzung des Informationsrisikos
      • 4.3 Begrenzung des Delegationsrisikos und des Insolvenzeintrittsrisikos
      • 4.4 Begrenzung des Insolvenzverlustrisikos
  • V. Zusammenfassung der Ergebnisse und Ausblick
*
*)
Diplom-Kaufmann und Diplom-Volkswirt, Stadt-Sparkasse Solingen.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell