ZBB 2018, 89

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 2199-1715 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2018 AufsätzeLars Klöhn* / Nicolas Parhofer** / Daniel Resas***

Initial Coin Offerings (ICOs)

Markt, Ökonomik und Regulierung

Kein Thema wird derzeit im Kapitalmarktrecht so leidenschaftlich diskutiert wie das der Initial Coin Offerings (auch: Token Sales). Es geht um zwei Grundfragen: Unterfallen diese Transaktionen dem geltenden Kapitalmarktrecht, und sollten sie spezifisch reguliert werden? Der vorliegende Beitrag versucht, die erste Frage zu beantworten und Grundlagen für die Diskussion über die zweite Frage zu legen. Dabei erläutert er den ökonomischen Hintergrund ICO-finanzierter Projekte, analysiert deren Potenzial sowie die Gefahren für Anleger und beleuchtet rechtsvergleichend sowohl die Regulierung und Aufsicht in den USA als auch die Behördenpraxis in der Schweiz.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Beispiele und Archetypen
    • 1. Munchee
    • 2. The DAO
    • 3. Ethereum
    • 4. Archetypen
  • III. Ökonomischer Hintergrund
    • 1. Netzwerkeffekte
      • 1.1 Grundsätzliche Idee
      • 1.2 Innovation und Open Source
    • 2. Disruptives Potenzial
      • 2.1 Reduzierung von Transaktionskosten
      • 2.2 Desintermediatisierung
      • 2.3 Monetarisierung von Netzwerkeffekten
    • 3. Gefahren
      • 3.1 Hohe Informationsasymmetrien
      • 3.2 Nur eine Finanzierungsrunde
      • 3.3 Verdächtige Preise
      • 3.4 Mangel an Intermediären
  • IV. Rechtslage in den USA
    • 1. Regulatorische Aktivität
    • 2. Rechtsgrundlage
    • 3. Das SAFT-Konzept
  • V. Rechtslage in Deutschland und Europa
    • 1. Regulatorische Aktivität
      • 1.1 ESMA
      • 1.2 BaFin
      • 1.3 AMF
      • 1.4 FCA
      • 1.5 FINMA
    • 2. Marktpraxis in Deutschland
    • 3. Rechtsgrundlage
      • 3.1 Wertpapierbegriff
      • 3.2 Wesensmerkmale von Aktien und Anleihen
        • 3.2.1 Aktien
        • 3.2.2 Anleihen
      • 3.3 Einordnung von Tokens
      • 3.4 Anwendbarkeit des VermAnlG
  • ZBB 2018, 90
  • VI. Eckpunkte künftiger Regulierung
    • 1. Prospektpflicht
      • 1.1 Ausnahme
        • 1.1.1 Prohibitive Kosten
        • 1.1.2 Geringe Aussagekraft
        • 1.1.3 Nutzlosigkeit für Kleinanleger
      • 1.2 Ausgestaltung
    • 2. Preisbildung und Intermediäre
  • VII. Ergebnisse
*
*)
Prof. Dr. iur, LL.M. (Harvard), Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht, Humboldt-Universität zu Berlin
**
**)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht, Humboldt-Universität zu Berlin
***
***)
Rechtsanwalt und Assoziierter Partner der Schnittker Möllmann Partners Rechtsanwälte Steuerberater PartG mbB, Hamburg/Berlin

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2018 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell