ZBB 2012, 119

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2012 AufsätzeAndreas Oehler*

Klar, einfach, verständlich und vergleichbar: Chancen für eine standardisierte Produktinformation für alle Finanzdienstleistungen – Eine empirische Analyse

Im Fokus der nachfolgend vorgestellten Studie stehen die sog. Produktinformationsblätter, kurz PIBs, die seit 2008 für Versicherungen und seit 2011 für einen Teil anderer Finanzdienstleistungen (Finanzinstrumente gem. WpHG, Fonds-Anteile gem. InvG in drei Varianten) reguliert, aber bereits zuvor – zumindest vereinzelt – auf der Basis von Empfehlungen einzelner staatlicher oder nicht-staatlicher Einrichtungen oder aus Eigeninitiative von Anbietern eingeführt worden sind. Auf der Basis von Mindestanforderungen aus Verbrauchersicht zur Klarheit, Verständlichkeit und Vergleichbarkeit werden verfügbare PIBs mit einer Benchmark verglichen, welche nach aktuellen Erkenntnissen der Verbraucherforschung gestaltet wurde. Eine Gesamtauswertung über alle untersuchten Produktlinien hinsichtlich der Darstellung der wesentlichen Eigenschaften in den jeweiligen PIBs kommt zu dem Ergebnis, dass die wesentlichen Eigenschaften jeweils mit Abstand am besten in der untersuchten Benchmark wiedergegeben werden. Es offenbaren sich Schwachpunkte der Anbieter-PIBs gerade im sensiblen, für Verbraucher so wichtigen Bereich der Darstellung der wesentlichen Eigenschaften der Produkte, insbesondere der Darstellung aller wesentlichen Risiken, der Information über alternative zukünftige Entwicklungen der Rendite und des Risikos sowie zu Informationen in einer kurzen Zusammenfassung, auch in Euro.

Inhaltsübersicht

  • I. Problemlage: Wunsch und Wirklichkeit
  • II. Mindestanforderungen an Produktinformationen für Finanzdienstleistungen: „Keep it simple!“
    • 1. Ökonomische Anforderungen
    • 2. Ausgewählte rechtliche Regelungen
      • 2.1 Finanzinstrumente gemäß Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) wie Aktien, Anleihen, Zertifikate oder Derivate
      • 2.2 Anteile an inländischen Investmentvermögen, Anteile an ausländischen Investmentvermögen, EU-Investmentanteile
      • 2.3 Versicherungen
  • III. Design der Studie: Daten und mehr
  • IV. Empirische Ergebnisse: Kunden wünschen klare, einfache, verständliche und vergleichbare Informationen
    • 1. Wesentliche Eigenschaften
      • 1.1 Alle Produktlinien in gemeinsamer Einschätzung
      • 1.2 Einzelne Produktlinien
        • 1.2.1 Festgeld
        • 1.2.2 Anleihe
        • 1.2.3 XTFs
        • 1.2.4 Offene Immobilienfonds
    • 2. Aufbau und Gestaltung
    • 3. Verständlichkeit und Vergleichbarkeit
    • 4. Rangreihung der PIBs insgesamt (Gesamturteil)
    • 5. Fazit
  • V. Quo vadis Kunde und Verbraucherpolitik?: Lösungsansätze
*
*)
Univ.-Prof., Dr. rer. pol., Inhaber des Lehrstuhls für Finanzierung an der Universität Bamberg.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell