ZBB 2017, 32

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 2199-1715 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2017 AufsätzeRudolf Haupt* / Manuel Molterer** / Florian Schulz*** / Marcel Tyrell****

Die Fünf-Prozent-Hürde – Sind Aktien für Bausparkassen eine gute Wahl?

Die anhaltende Niedrigzinsphase setzt Bausparkassen mit ihrem spezifischen Geschäftsmodell und der damit verbundenen Abhängigkeit vom Einlagen- und Kreditgeschäft zunehmend unter Druck. Darauf hat der Gesetzgeber im Jahr 2015 im Rahmen der Bausparkassengesetzesnovelle reagiert, indem die Ertragsmöglichkeiten erweitert werden, um die Risikotragfähigkeit dieser Institute zu stärken. Eine Neuerung der Gesetzesnovelle, die zum 1. 1. 2017 in Kraft getreten ist, räumt den Bausparkassen das Recht ein, bis zu 5 % ihrer freien Mittel in Aktien zu investieren, um eine größere Anlagediversifikation zu erzielen und Ertragschancen zu steigern. Diese Maßnahme wird in Bezug auf die potenzielle Risikosteigerung auch kritisch reflektiert. Die vorliegende Studie untersucht unter Kreditrisikoaspekten die Hinzunahme von Aktien in die Anlageportefeuilles der Bausparkassen gemäß der von der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) vorgegebenen Stresstestsystematik.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Untersuchungsszenario und Datensatzbeschreibung
  • III. Methodik: Umsetzung des Stresstestverfahrens
  • IV. Ergebnis des Stresstests: Portefeuille ohne Aktien versus Portefeuille mit Aktien
    • 1. Portefeuille ohne Aktien: Entwicklung risikogewichteter Aktiva und Eigenmittel
    • 2. Vergleich der Entwicklung kreditbezogener Ausfallrisiken im Baseline-Szenario
    • 3. Vergleich der Entwicklung kreditbezogener Ausfallrisiken im Adverse-Szenario
    • 4. Operationelles Risiko
    • 5. Marktrisiko
  • V. Fazit
*
*)
Dipl. Oec., Inhaber der rudolf haupt . unternehmensberatung, Geschäftsentwicklung und Strategieberatung Banking & Finance, Ettlingen; Lehrbeauftragter an der Zeppelin Universität, Friedrichshafen
**
**)
M.A., Dipl.-Betriebsw. (DH), Akademischer Mitarbeiter und Doktorand, Institut für Unternehmer- und Finanzwissenschaften, Zeppelin Universität, Friedrichshafen
***
***)
B.A., Zeppelin Universität, Friedrichshafen
****
****)
Prof. Dr. rer. pol., Lehrstuhlinhaber und Leiter des Instituts für Unternehmer- und Finanzwissenschaften, Zeppelin Universität, Friedrichshafen; Gastforscher, Goethe Universität, House of Finance, Frankfurt/M.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell