ZBB 2015, 25

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 2199-1715 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2015 AufsätzeYork Schnorbus* / Sebastian Plassmann**

Bilanzoptimierter Rückerwerb von Anleihen über ihrem Nominalwert

Der folgende Beitrag analysiert eine Transaktionsstruktur, mit deren Hilfe ein Konzern Anleihen über ihrem Nennwert zurückerwerben kann, ohne dass in den Einzelbilanzen oder der Konzernbilanz ein außerordentlicher Aufwand entsteht. Insbesondere wird gezeigt, wie sich ein Unternehmen die dingliche Rechtsnatur von Inhaberschuldverschreibungen für den bilanzneutralen Rückerwerb zu Nutze machen kann und wie sich der Rückerwerb nach dieser Transaktionsstruktur im Einzelnen handelsbilanziell auswirkt. Der Rückerwerb von Anleihen bietet einem Konzern auf diese Weise einen effektiven Weg zur Kostensenkung, der bei hochverzinslichen Anleihen mit mittlerer oder langer Restlaufzeit in Betracht gezogen werden sollte.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Beispielsfall
    • 1. Sachverhalt
    • 2. Transaktionsstruktur
  • III. Erwerb der Anleihe durch die Mutter AG
    • 1. Finanzielle Folgen des Erwerbs
    • 2. Auswirkungen auf den Einzelabschluss der Mutter AG
      • 2.1 Bilanz
      • 2.2 GuV
    • 3. Auswirkungen auf den Einzelabschluss der Tochter AG
      • 3.1 Bilanz
      • 3.2 GuV
    • 4. Auswirkungen auf den Konzernabschluss
      • 4.1 Grundlagen
        • 4.1.1 Erstellung eines Konzernabschlusses
        • 4.1.2 Schuldenkonsolidierung bei Anleihen
        • 4.1.3 Rechtsprechung des BFH
        • 4.1.4 Literatur
        • 4.1.5 Stellungnahme
        • 4.1.6 Anwendung auf den Ausgangsfall
      • 4.2 Bilanzielle Auswirkungen im Konzernabschluss
        • 4.2.1 Konzernbilanz
        • 4.2.2 Konzern-GuV
  • IV. Konzerninterne Rückführung der Anleihe
    • 1. Rechtsnatur der Einbringung
    • 2. Erlöschen der Anleiheforderung und -verbindlichkeit
    • 3. Wirtschaftliche Betrachtungsweise
    • 4. Bilanzielle Auswirkungen der Einbringung und unmittelbaren Entwertung der Anleihe
      • 4.1 Auswirkungen auf den Einzelabschluss der Mutter AG
        • 4.1.1 Bilanz
        • 4.1.2 GuV
      • 4.2 Auswirkungen auf den Einzelabschluss der Tochter AG
        • 4.2.1 Bilanz
        • 4.2.2 GuV
      • 4.3 Auswirkungen auf den Konzernabschluss
        • 4.3.1 Konzernbilanz
        • 4.3.2 Kapitalkonsolidierung
        • 4.3.3 Konzern-GuV
  • V. Die verdeckte Einlage als Mittel zum erfolgsneutralen Rückerwerb der Anleihe
    • 1. Einbringung und Entwertung unter voller Ausnutzung des Zinsertrags
    • 2. Einbringung und Entwertung unter voller Ausnutzung der Restlaufzeit
  • VI. Zusammenfassung
*
*)
Dr. iur., Rechtsanwalt, Anwaltssozietät Sullivan & Cromwell LLP, Frankfurt/M.
**
**)
Rechtsanwalt, Anwaltssozietät Sullivan & Cromwell LLP, Frankfurt/M.
Der Beitrag geht zurück auf eine Anfrage aus der Praxis.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell