ZBB 2015, 1

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 2199-1715 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2015 AufsätzeAndreas Horsch* / Jacob Kleinow**

Der Bankenstresstest 2014 im Vorfeld des Single Supervisory Mechanism: Theorie und Empirie zu einem Lackmustest der neuen europäischen Bankenregulierung

Zu den Konsequenzen der Krisenprozesse auf den Finanzmärkten zählt unter anderem eine massive Regulierung bestimmter Finanzintermediäre. Insbesondere sind Anzahl und Befugnisse bankaufsichtlicher Organisationen seit 2007 ausgebaut worden. Im Zuge dessen wird zu selten aus ökonomischer Sicht analysiert, inwieweit die einzelnen Regulierungen zu rechtfertigen sind. Der Beitrag fokussiert eines der neuen Regulierungsinstrumente und prüft, inwieweit es im Sinne einer Marktdisziplinierung tatsächlich wirksam wird: Hierzu wird erstmals der jüngste Stresstest der europäischen Bankenregulierer per Ende 2014 analysiert. Dabei geht der Beitrag mit Hilfe der Ereignisstudienmethodik der Forschungsfrage nach, ob und inwieweit dieser reformierte Stresstest einen Informationsgehalt für diejenigen Kapitalmarktteilnehmer besessen hat, die (potenzielle) Aktionäre der bewerteten Banken waren. Aus der Event Study resultieren abnormale Renditen von hoher Signifikanz, die klare Aussagen hinsichtlich der Hypothesen über einen Zusammenhang von Testergebnis und Kursentwicklung und damit letztlich über den Informationsgehalt des Stresstests zulassen. Die Veröffentlichung der Stresstest-Resultate hat demnach grundsätzlich Einfluss auf den Wert der getesteten Banken. Zudem unterscheiden sich die Resultate für durchgefallene Banken von denen der anderen Institute.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung: Stresstests der europäischen Bankenaufsichtsinstitutionen
  • II. Einfluss von Stresstests auf Bankaktien
    • 1. Stand der Literatur
    • 2. Hypothesen
  • III. Design der Ereignisstudie
    • 1. Informationen und Aktienpreisanpassungen
    • 2. Schätzparameter, Ereignistag und EBA-Bankensample
    • 3. Testverfahren
  • IV. Empirische Ergebnisse
    • 1. Ausmaß und Signifikanz (kumulierter) abnormaler Renditen
    • 2. Querschnittstests zur Erklärung der abnormalen Renditen
  • V. Fazit und Ausblick
*
*)
Universitätsprofessor, Dr. rer. oec., Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Investition und Finanzierung, Technische Universität Bergakademie Freiberg
**
**)
Dipl.-Kfm., wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Investition und Finanzierung, Technische Universität Bergakademie Freiberg

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell