ZBB 2011, 33

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2011 AufsätzePeggy Steffen* / Timm Sachse**

Mehr Anlegerschutz zu Lasten der Rendite von Investmentfonds? Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Vorschlag der EU-Kommission zur Änderung der Anlegerentschädigungsrichtlinie 97/9/EG

Die Verfasser untersuchen, inwieweit die beabsichtigte Einführung eines neuen Entschädigungsanspruchs für Anleger von richtlinienkonformen Investmentfonds für den Fall der Zahlungsunfähigkeit der Depotbank bzw. des Unterverwahrers im Lichte der bestehenden Anlegerentschädigung und der geplanten Neuregulierung der Haftungsbestimmungen für Depotbanken in der OGAW-RL 2009/96/EG sachgerecht ist.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Entschädigungsansprüche für Inhaber von OGAW-Anteilen
    • 1. Aktuelle Rechtslage
      • 1.1 Gesetzliche Ansprüche
      • 1.2 Institutssicherung
    • 2. Neuer EU-Vorschlag: Einzelfälle
      • 2.1 Zahlungsunfähigkeit der Depotbank
      • 2.2 Zahlungsunfähigkeit des Unterverwahrers
      • 2.3 Gerichtliche Entscheidung
      • 2.4 Wertverlust des OGAW-Anteils
      • 2.5 Exkurs: Einlagensicherung von Fonds?
  • III. Haftungsfragen im Kontext der OGAW-Richtlinie
    • 1. Aktuelle Rechtslage
      • 1.1 OGAW-Richtlinie
      • 1.2 Rechtspraxis in Deutschland
      • 1.3 Rechtspraxis in den übrigen EU-Staaten
    • 2. Diskussionsstand auf EU-Ebene
  • IV. Kritik an der Einführung eines neuen Entschädigungsanspruchs
    • 1. Bestehender Anlegerschutz ausreichend
    • 2. Systembruch durch MiFID-Vorgaben
    • 3. Vorgriff auf OGAW-V-Novelle
    • 4. Kein umfassender Schutz für OGAW-Anleger
      • 4.1 Fehlende Regelung für Einlagensicherung von Fonds
      • 4.2 Fehlende Regelung für OGAW-Dachfonds und Master-Feeder-Fonds
  • V. Kritik an der Ausgestaltung des neuen Entschädigungsanspruchs
    • 1. Wer ist beitragspflichtig?
    • 2. Umfang der Beitragspflicht
      • 2.1 Zielmindestausstattung
      • 2.2 Probleme bei der praktischen Umsetzung
  • VI. Fazit
*
*)
Rechtsanwältin und Abteilungsdirektorin beim BVI-Bundesverband Investment und Asset Management e. V., Frankfurt/M.
**
**)
Rechtsanwalt und Abteilungsdirektor beim BVI-Bundesverband Investment und Asset Management e. V., Frankfurt/M.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell