ZBB 2009, 72

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2009 ZBB-ReportPeter Gomber*,Gregor Pujol**,Adrian Wranik***

MiFID Umsetzung in Deutschland – Eine Analyse der Grundsätze der Auftragsausführung –

Seit dem 01. November 2007 sind die Bestimmungen der „Markets in Financial Instruments Directive“ (MiFID) von Geregelten Märkten und Wertpapierdienstleistungsunternehmen anzuwenden. Dieser Stichtag bildet den (vorläufigen) Abschluss eines mehrjährigen Gesetzgebungsprozesses der Europäischen Union. Ein wesentlicher Regulierungsinhalt betrifft die bestmögliche Ausführung von Kundenaufträgen. Wertpapierdienstleistungsunternehmen sind demzufolge verpflichtet, angemessene Vorkehrungen zur Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses zu treffen und die wesentlichen Maßnahmen als Grundsätze der Auftragsausführung („best execution policy“) an ihre Kunden zu kommunizieren. Der vorliegende Beitrag präsentiert die Ergebnisse einer Analyse von 75 Ausführungsgrundsätzen aus den 100 größten deutschen Kreditinstituten und den 15 größten Onlinebrokern in Deutschland in Bezug auf die Erfüllung der gesetzlichen Mindestanforderungen, identifizierbarer „best practices“ sowie die genannten Ausführungsplätze, die nach Ansicht der Wertpapierfirmen für die Erzielung des bestmöglichen Ergebnisses in Betracht kommen.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Stichprobe und Vorgehen
  • III. Gesetzliche Mindestanforderungen an die Grundsätze der Auftragsausführung
  • IV. Spezielle Aspekte der Grundsätze der Auftragsausführung
  • V. Analyse der genannten Ausführungsplätze
  • VI. Zusammenfassung und Ausblick
*
*)
Dr. rel. pol., Universitätsprofessor an der Goethe Universität Frankfurt/M. und Mitglied des Vorstands des E-Finance Lab.
**
**)
Dipl.-Kfm., Wissenschaftlicher Mitarbeiter am E-Finance Lab.
***
***)
Dipl.-Wi.-Ing., Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Goethe Universität Frankfurt/M.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell