ZBB 2006, 31

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2006 AufsätzeMartin Schmidt*

Die Sorgfaltspflicht des Vorstands nach § 93 Abs. 1 AktG bei Kreditvergabeentscheidungen aus ökonomischer Sicht

Gegenstand der Untersuchung ist die bisherige Auslegung und Rechtsprechung zu § 93 Abs. 1 AktG (Sorgfaltspflicht des Vorstandes). Darauf aufbauend wird ein neuer Ansatz zur Definition einer Sorgfaltspflichtverletzung aus ökonomischer Perspektive als Beitrag zur Auslegung entwickelt. Zugleich wird das Urteil des Kammergerichts vom 22. März 2005 (14 U 248/03) besprochen und vor dem Hintergrund der bisherigen Auslegung und Rechtsprechung sowie der in diesem Beitrag entwickelten ökonomischen Perspektive kritisch gewürdigt. Der Verfasser kommt zu dem Ergebnis, dass das Urteil des Kammergerichts nicht überzeugen kann.

Inhaltsübersicht

  • I. Einführung
  • II. Zur Exegese des § 93 Abs. 1 AktG
    • 1. Bedeutung des § 93 Abs. 1 AktG im Rahmen der Unternehmensverfassung
    • 2. Die Auslegung der Norm durch die ARAG-Entscheidung des Bundesgerichtshofs
    • 3. Auslegung von § 93 Abs. 1 AktG in der Kommentarliteratur
  • III. Das Urteil des Kammergerichts
  • IV. Ein Beitrag zur Auslegung aus ökonomischer Perspektive
    • 1. Begriff der Prognose
    • 2. Prognosefehler und Sorgfaltspflichtverletzungen
    • 3. Prüfung von Prognosen
    • 4. Anmerkungen zur Kreditvergabeentscheidung des Kammergerichts
      • 4.1 Beurteilung der Daten und Zusammenhang mit § 18 KWG
      • 4.2 Beurteilung der Annahmen
        • 4.2.1 Genügt der kalkulierte Kreditbetrag zur geplanten Sanierung der erworbenen Flächen?
        • 4.2.2 Wirtschaftlichkeit des Vorhabens
      • 4.3 Weitere Aspekte
      • 4.4 Ergebnis: Sorgfaltspflichtverletzung
    • 5. Zusammenfassung
*
*)
Dr. rer. pol., Dipl.-Kfm., Berlin

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell