ZBB 2006, 1

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2006 AufsätzeWolfgang Bessler* / Andreas Kurth**

Die Auswirkungen der Spekulationssteuer auf die Verkaufsentscheidungen der Anleger in Deutschland

Eine empirische Untersuchung von Unternehmen des Neuen Marktes

Die steuerliche Behandlung von Kursgewinnen kann einen Einfluss auf die Entscheidungen der Anleger haben. In Deutschland können die Privatanleger von steuerlichen Regelungen profitieren, indem sie Kursgewinne nach und Kursverluste bereits vor Ablauf der steuerlichen Mindesthaltedauer realisieren. Empirisch lässt sich dieses Anlegerverhalten insbesondere bei Börsengängen untersuchen, da hier der Kaufzeitpunkt und der Ablauf der Mindesthaltefrist genau determiniert sind. Die empirischen Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Anleger tendenziell Aktien mit Kursgewinnen nach Ablauf der Spekulationsfrist und Aktien mit Kursverlusten vorher veräußert haben, um die Gewinne steuerfrei zu vereinnahmen bzw. die Verluste steuermindernd geltend zu machen. Insgesamt hat die Spekulationssteuer somit einen weitaus größeren Einfluss auf die Transaktionsentscheidungen der privaten Anleger am deutschen Aktienmarkt als bisher vermutet wurde.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Besteuerung von Kursgewinnen aus Aktiengeschäften
    • 1. Besteuerung von Kursgewinnen aus Aktiengeschäften in Deutschland
    • 2. Besteuerung von Kursgewinnen aus Aktiengeschäften in anderen Ländern
  • III. Literaturüberblick
  • IV. Daten und Methodik
    • 1. Daten
    • 2. Methodik
    • 3. Weitere Vorgehensweise in der empirischen Untersuchung
  • V. Empirische Ergebnisse
    • 1. Kursgewinne und Kursverluste eines Anlegers zum Stichtag
    • 2. Vermögenseffekte am Ende der Spekulationsfrist
      • 2.1 Aktien mit Kursgewinnen
      • 2.2 Aktien mit Kursverlusten
    • 3. Abnormale Renditen und Umsätze am Ende der Spekulationsfrist
      • 3.1 Aktien mit Kursgewinnen
        • 3.1.1 Alle Aktien mit Kursgewinnen
        • 3.1.2 Spekulationsfrist und vertragliche Haltefrist
        • 3.1.3 Verlängerung der Spekulationsfrist von sechs auf zwölf Monate
      • 3.2 Aktien mit Kursverlusten
  • VI. Schlussfolgerungen
*
*)
Dr. rer. pol., Universitätsprofessor an der Universität Gießen
**
**)
Dr. rer. pol., Susat & Partner, Hamburg

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell