ZBB 2018, 339

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 2199-1715 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2018 RechtsprechungBundesgerichtshofBGB § 823; KWG § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1, §§ 32, 54; StGB § 17; RDG § 2 Abs. 2, §§ 3, 10 Abs. 1, § 20Zum Ankauf von Lebensversicherungsverträgen zur Kündigung und Einziehung des Rückkaufswerts als Einlagengeschäft i. S. d. KWG BGB§ 823 KWG§ 1 KWG§ 32 KWG§ 54 StGB§ 17 RDG§ 2 RDG§ 3 RDG§ 10 RDG§ 20 BGH, Urt. v. 10.07.2018 – VI ZR 263/17 (KG ZIP 2018, 166), ZIP 2018, 1678 = ECLI:DE:BGH:2018:100718UVIZR263.17.0 = WM 2018, 1639BGHUrt.10.07.2018VI ZR 263/17ZIP 2018, 1678ECLI:DE:BGH:2018:100718UVIZR263.17.0WM 2018, 1639KGZIP 2018, 166

Amtliche Leitsätze:

1. Eine „Annahme von Geldern“ i. S. v. § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 KWG liegt auch dann vor, wenn die Anleger nicht unmittelbar Bar- oder Buchgeld beim Kapitalnehmer einzahlen, sondern ihm „nur“ Rechte und Ansprüche aus von ihnen gehaltenen Kapitallebensversicherungen abtreten, Zweck dieser Rechtsübertragung aber die Vereinnahmung des Rückkaufswerts durch den Kapitalnehmer zu Investitionszwecken ist und den Anlegern das den Rückkaufswert betreffende Auszahlungsrisiko nach den vertraglichen Vereinbarungen verbleibt.
2. Ein qualifizierter Rangrücktritt steht der Annahme eines für ein Einlagengeschäft i. S. v. § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 KWG erforderlichen unbedingten Rückzahlungsanspruchs nur dann entgegen, wenn die entsprechende Vereinbarung – ggf. auch AGB-rechtlich – wirksam ist (vgl. BGH, Urt. v. 26. 3. 2018 – 4 StR 408/17, ZIP 2018, 962 = NJW 2018, 1486, Rz. 20 ff., 32).
3. Einem Verbotsirrtum unterliegt im Rahmen von § 54 Abs. 1 Nr. 2 KWG auch, wer die Erlaubnisbedürftigkeit seiner Geschäfte nach § 32 Abs. 1 KWG zwar nicht ausschließen kann, sie aber nicht billigend in Kauf nimmt, weil er auf die Erlaubnisfreiheit vertraut (Fortführung Senatsurt. v. 16. 5. 2017 – VI ZR 266/16, ZIP 2017, 1423 = NJW 2017, 2463, Rz. 25).
4. Zur Vermeidbarkeit eines Verbotsirrtums.
5. Eine Inkassodienstleistung i. S. v. § 2 Abs. 2 Satz 1 RDG kann auch in der Kündigung einer abgetretenen Lebensversicherung und Einziehung des Rückkaufswerts liegen, wenn der Zessionar nicht das volle wirtschaftliche Risiko der Beitreibung des Rückkaufswerts übernommen hat (vgl. BGH, Urt. v. 11. 12. 2013 – IV ZR 46/13, ZIP 2014, 130 = NJW 2014, 847, Rz. 16).
6. Zum sachlichen Schutzbereich von § 10 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, §§ 3, 2 Abs. 2 Satz 1 RDG.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2018 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell