ZBB 2018, 248

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 2199-1715 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2018 RechtsprechungBundesverfassungsgerichtWpHG § 38 Abs. 3 Nr. 1; GG Art. 103 Abs. 2Keine Strafbarkeitslücke bei Insiderhandel WpHG§ 38 GGArt. 103 BVerfG, 2. Kammer des Zweiten Senats, Beschl. v. 03.05.2018 – 2 BvR 463/17 (BGH ZIP 2017, 173), ZIP 2018, 1126 = BB 2018, 1281 = WM 2018, 1097BVerfG, 2. Kammer des Zweiten SenatsBeschl.3.5.20182 BvR 463/17ZIP 2018, 1126BB 2018, 1281WM 2018, 1097BGHZIP 2017, 173

Leitsatz der Redaktion:

Es besteht keine Strafbarkeitslücke für vor dem 3. 7. 2016 begangene und noch nicht rechtskräftig abgeurteilte Straftaten nach dem WpHG. Die Auslegung des § 38 Abs. 3 Nr. 1 WpHG durch den BGH (ZBB 2017, 121 (m. Bespr. Kudlich, S. 72) = ZIP 2017, 173, dazu EWiR 2017, 165 (Wessing/Janssen)) verstößt nicht gegen das Analogieverbot des Art. 103 Abs. 2 GG.