ZBB 1999, 242

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 1999 Rechtsprechung II. Oberlandesgerichte BGB §§ 929, 930, 559, 455, 823, 249Vorrang des Vermieterpfandrechts vor Sicherungseigentum künftig eingebrachter Sachen BGB§ 929 BGB§ 930 BGB§ 559 BGB§ 455 BGB§ 823 BGB§ 249 OLG Düsseldorf, Urt. v. 16.12.1998 – 11 U 33/98 (rechtskräftig), EWiR 1999, 593 (Muth)OLG DüsseldorfUrt.16.12.199811 U 33/98rechtskräftigEWiR 1999, 593 (Muth)

Leitsätze:

1. Bei einer (vorweggenommenen) Sicherungsübereignung noch zu beschaffender Einrichtungsgegenstände für eine vom Sicherungsgeber angemietete Gaststätte erwirbt der Sicherungsnehmer lediglich mit dem Vermieterpfandrecht belastetes Eigentum, wenn der Mieter den Besitz an den Gegenständen erst mit der Einbringung in das Mietobjekt erlangt hat. Dies gilt auch dann, wenn der Mieter die Sachen unter Eigentumsvorbehalt erworben und dem Sicherungsnehmer seine Anwartschaftsrechte übertragen hat.
2. Im Falle der Zwangsvollstreckung in an Dritte sicherungsübereignete Gegenstände entfällt in der Regel ein deliktischer Schadensersatzanspruch des Sicherungseigentümers, wenn der Betrag der dem Vermieterpfandrecht unterliegenden Forderungen den Verkehrswert der Gegenstände übersteigt.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell