ZBB 1999, 242

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 1999 Rechtsprechung II. Oberlandesgerichte BGB §§ 765, 776; KO §§ 8, 58 Nr. 1, §§ 85, 127Verzicht des Bürgschaftsgläubigers auf Prozentteile des Nettoerlöses und der Mehrwertsteuer aus ihm sicherungsübereigneten Gütern als Massekostenvorschuß BGB§ 765 BGB§ 776 KO§ 8 KO§ 58 KO§ 85 KO§ 127 OLG Hamm, Urt. v. 23.11.1998 – 31 U 29/98, WM 1999, 1226OLG HammUrt.23.11.199831 U 29/98WM 1999, 1226

Leitsätze:

1. Die Zusage eines Massekostenvorschusses in der Weise, daß der Konkursverwalter bestimmte Prozentsätze der Nettoerlöse aus der Verwertung von Sicherheiten erhält, ist als eine Regelung der Finanzierung des Massekostenvorschusses nicht zu beanstanden.
2. Bei der Verwertung von Gegenständen im Sinne von § 127 KO steht dem Gläubiger grundsätzlich ein Anspruch auf den nach Abzug der Kosten verbleibenden Reinerlös einschließlich der Mehrwertsteuer zu.
3. Der Bürgschaftsgläubiger, der auf Prozentteile des Nettoerlöses und der Mehrwertsteuer aus ihm sicherungsübereigneten Gütern „verzichtet“, handelt im Verhältnis zu dem Bürgen nicht vorwerfbar.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell