ZBB 2010, 259

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2010 Rechtsprechung V. Oberlandesgerichte BGB §§ 138, 826, 133, 157, 313Zur Auslegung eines Sicherheiten-Poolvertrags und zur Wirksamkeit der Vereinbarung einer Risikoprämie (success fee) für Banken BGB§ 138 BGB§ 826 BGB§ 133 BGB§ 157 BGB§ 313 OLG Frankfurt/M., Urt. v. 02.09.2009 – 23 U 101/08 (rechtskräftig; LG Frankfurt/M.), ZIP 2010, 1026 = EWiR 2010, 313 (Guski)OLG Frankfurt/M.Urt.2.9.200923 U 101/08rechtskräftigZIP 2010, 1026EWiR 2010, 313 (Guski)LG Frankfurt/M.

Leitsätze:

1. Wird für einen Sanierungsbeitrag eine Risikoprämie vereinbart, kann der Kreditgeber diese in voller Höhe vom Schuldner auch dann verlangen, wenn der Kreditumfang von einer Drittbürgschaft abhängt, die nicht zustande kommt.
2. Eine Risikoprämie im Zusammenhang mit einem Sicherheiten-Poolvertrag erfüllt grundsätzlich nicht die Voraussetzungen für eine sittenwidrige Schuldnerknebelung oder eine vorsätzliche Gläubigerbenachteiligung.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell