ZBB 2002, 229

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2002 Rechtsprechung IV. Landgerichte HWiG §§ 2, 3; VerbrKrG §§ 3, 7; BGB § 812; RL 85/577/EWG; EGV Art. 249Kein HWiG-Widerrufsrecht mehr einen Monat nach vollständiger Erbringung der Leistung trotz möglichen Rechtsverstoßes HWiG§ 2 HWiG§ 3 VerbrKrG§ 3 VerbrKrG§ 7 BGB§ 812 RL 85/577/EWG EGVArt. 249 LG Bonn, Urt. v. 17.04.2002 – 1 O 370/01, ZIP 2002, 981 = ZfIR 2002, 374LG BonnUrt.17.4.20021 O 370/01ZIP 2002, 981ZfIR 2002, 374

Leitsätze:

1. Die Befristung des § 2 Abs. 1 Satz 4 HWiG a. F., wonach das Widerrufsrecht des Kreditnehmers bei unterlassener Belehrung einen Monat nach beiderseits vollständiger Erbringung der Leistung erlischt, ist ihrem Wortlaut nach eindeutig und nicht auslegungsfähig. Selbst bei einem angenommenen Verstoß gegen EG-Recht (vgl. EuGH „Heininger“) besteht deshalb nach Ablauf kein Widerrufsrecht mehr.
2. Die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung gilt nicht für eine einvernehmliche Vertragsaufhebung gegen Zahlung eines Vorfälligkeitsentgelts.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell