ZBB 2020, 103

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln 2199-1715 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2020 AufsätzeTobias Gumpp*

Beteiligungstransparenz und Informationseffizienz – regulierungstheoretische und rechtsökonomische Reformvorschläge

Die Beteiligungstransparenz nach §§ 33 ff. WpHG ist – nicht zuletzt durch die Konsultation des BMF zu einem etwaigen Änderungsbedarf des § 43 WpHG im September 2019 – erneut in der Diskussion. Umso mehr verwundert es, dass die Auseinandersetzungen mit der Beteiligungstransparenz hinsichtlich ihres Zwecks und ihrer regulatorischen Rechtfertigung zentrale Fragen unbeantwortet lassen: So verbleibt unklar, welches Problem die §§ 33 ff. WpHG zu lösen bezwecken, was hieraus für den Zweck abzuleiten ist und schließlich, ob das Problem gelöst wird (und wenn nicht, wie dies zumindest de lege ferenda zu bewerkstelligen wäre). Der vorliegende Beitrag geht diesen Fragen mittels einer rechtsökonomischen Analyse nach und leitet hieraus rechtspolitische Konsequenzen ab.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Mitteilungspflichten gem. §§ 33 ff. WpHG
    • 1. Tatbestände
    • 2. Rechtsfolgen und Sanktionen
  • III. Zweck und ökonomischer Hintergrund
    • 1. Methodik
    • 2. Legislative Begründungen
      • 2.1 Gesetzgebungshistorie
      • 2.2 Zwecke
    • 3. Ökonomische Analyse
      • 3.1 Problemstellung
      • 3.2 Prämissenanalyse
      • 3.3 Lösungsanalyse
      • 3.4 Fazit der ökonomischen Analyse
    • 4. Ergebnis
  • IV. Konsequenzen de lege lata et ferenda
    • 1. De lege lata
    • 2. De lege ferenda
      • 2.1 Stellungnahmen bei der Konsultation durch das BMF
      • 2.2 Deutsche Lösung: Erweiterung und Effektuierung des § 43 WpHG
      • 2.3 Europäische Lösung
        • 2.3.1 Kleine Lösung: Reduzierung der Meldepflichten für passive Investoren
        • 2.3.2 Große Lösung: Unionsweite Pflichtzielpublikation
      • 2.4 Regulierungsmöglichkeiten bei defizitärer empirischer Datenlage
      • 2.5 Ergebnis
  • V. Zusammenfassung in Thesen
*
*)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht an der LMU München (Prof. Dr. Rüdiger Veil). Dem erheblich veränderten und erweiterten Beitrag liegt eine Seminararbeit zugrunde, die 2018 mit dem LMU Forscherpreis für exzellente Studierende bedacht wurde.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell