ZBB 2016, 138

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 2199-1715 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2016 RechtsprechungII. Bundesgerichtshof BGB § 307 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 Nr. 1, Abs. 3, §§ 488, 490 Abs. 2 Satz 3; UKlaG §§ 1, 3Unwirksamkeit einer Klausel zur Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung ohne Berücksichtigung von Sondertilgungsrechten BGB§ 307 BGB§ 488 BGB§ 490 UKlaG§ 1 UKlaG§ 3 BGH, Urt. v. 19.01.2016 – XI ZR 388/14 (OLG Oldenburg), ZIP 2016, 515 = BB 2016, 193 = ECLI:DE:BGH:2016:190116UXIZR388.14.0 = WM 2016, 457 +BGHUrt.19.1.2016XI ZR 388/14ZIP 2016, 515BB 2016, 193ECLI:DE:BGH:2016:190116UXIZR388.14.0WM 2016, 457OLG Oldenburg

Amtlicher Leitsatz:

Die von einem Kreditinstitut bei der Vergabe grundpfandrechtlich gesicherter Darlehen an Verbraucher, bei denen den Darlehensnehmern Sondertilgungsrechte innerhalb des Zinsfestschreibungszeitraums eingeräumt werden, verwendete vorformulierte Vertragsbestimmung
„Zukünftige Sondertilgungsrechte werden im Rahmen vorzeitiger Darlehensvollrückzahlung bei der Berechnung von Vorfälligkeitszinsen nicht berücksichtigt.“
ist gem. § 307 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 Nr. 1 BGB unwirksam.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell