ZBB 2007, 146

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2007 Rechtsprechung IV. Oberlandesgerichte BGB §§ 195, 199, 204, 812; ZPO § 167Regelmäßig keine Verpflichtung der abzulösenden Bank aus Treuhandauftrag, die ablösende Bank ungefragt auf Kündigung und/oder Einleitung der Zwangsversteigerung hinsichtlich des finanzierten Objekts hinzuweisen BGB§ 195 BGB§ 199 BGB§ 204 BGB§ 812 ZPO§ 167 OLG Dresden, Urt. v. 18.10.2006 – 8 U 767/06 (rechtskräftig), WM 2007, 251OLG DresdenUrt.18.10.20068 U 767/06rechtskräftigWM 2007, 251

Leitsätze:

1. Im Zuge einer Umschuldung, die dadurch vollzogen wird, dass der vom Kreditnehmer gewonnene neue Kreditgeber den Ablösebetrag im Rahmen eines „Treuhandauftrages“ an den bisherigen Kreditgeber überweist und dieser die Bedingungen für die endgültige Verwendung des Betrages erfüllt, trifft den alten Kreditgeber regelmäßig keine Pflicht, die ablösende Bank ungefragt über bedeutsame Umstände des Kreditengagements – hier außerordentliche Kündgung und Einleitung der Zwangsversteigerung der finanzierten Immobilie – aufzuklären (im Anschluss an BGH WM 1989, 1409).
2. Das Unterlassen, der SCHUFA eine meldepflichtige Tatsache mitzuteilen, löst keine Schadensersatzansprüche anderer, der Schutzgemeinschaft angeschlossener Unternehmen aus.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell