ZBB 2004, 153

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 0936-2800 Zeitschrift für Bankrecht und Bankwirtschaft ZBB 2004 Rechtsprechung II. Bundesgerichtshof BGB §§ 242, 134; RBerG Art. 1 § 1Keine Berufung auf Unwirksamkeit einer durch vollmachtlosen Vertreter erklärten Zwangsvollstreckungsunterwerfung bei Verpflichtung zur Unterwerfung im Darlehensvertrag BGB§ 242 BGB§ 134 RBerGArt. 1 § 1 BGH, Urt. v. 02.12.2003 – XI ZR 421/02 (OLG Koblenz), ZIP 2004, 303 = BB 2004, 400 = DB 2004, 429 = NJW 2004, 839 = WM 2004, 372BGHUrt.2.12.2003XI ZR 421/02ZIP 2004, 303BB 2004, 400DB 2004, 429NJW 2004, 839WM 2004, 372OLG Koblenz

Amtliche Leitsätze:

1. Ein BGB-Gesellschafter, der sich im Darlehensvertrag der kreditsuchenden Gesellschaft wirksam verpflichtet hat, sich in Höhe der auf seine Beteiligung entfallenden Verbindlichkeit der sofortigen Zwangsvollstreckung in sein Privatvermögen zu unterwerfen, darf aus der Nichterfüllung dieser Verpflichtung keine Vorteile ziehen (§ 242 BGB).
2. Ist die Zwangsvollstreckungsunterwerfungserklärung von einem vollmachtlosen Vertreter abgegeben worden, kann der Vertretene sich daher gegenüber der kreditgebenden Bank auf die Unwirksamkeit der Erklärung nicht berufen (hier: Abgabe der Unterwerfungserklärung durch Geschäftsbesorgerin aufgrund einer wegen Verstoßes gegen das Rechtsberatungsgesetz gemäß § 134 BGB nichtigen Vollmacht).

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell